CDU-Landtagsabgeordnete im Klausenhof: Charlotte Quik und Günther Bergmann informierten sich vor Ort

Charlotte Quik MdL und Dr. Günther Bergmann MdL (3. v. l.) zu Gast in der Akademie Klausenhof

Die örtlich zuständige CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik und ihr Fraktionskollege Dr. Günther Bergmann aus dem Kreis Kleve besuchten jetzt die Akademie Klausenhof in Hamminkeln-Dingden.

Im Mittelpunkt des Gedankenaustauschs mit den Führungskräften der Akademie um Geschäftsführer Rüdiger Paus-Burkard standen die zahlreichen Bildungsangebote der Einrichtung, die von Seminaren zur allgemeinen politischen Bildung bis hin zu Angeboten zur beruflichen Rehabilitation von Jugendlichen und Erwachsenen reichen. Zudem bietet die Akademie Migrantinnen und Migranten seit einiger Zeit die Möglichkeit des Erlernens der deutschen Sprache und des Erwerbs eines Schulabschlusses.

„Das Thema Weiterbildung hat für die neue Landesregierung und die sie tragenden Fraktion im Landtag einen besonderen Stellenwert. Wir freuen uns daher, dass wir mit der Akademie Klausenhof eine bereits sehr gut aufgestellte Einrichtung in unserer Region haben, die über ein tolles Bildungsangebot verfügt und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervorragende Arbeit leisten. Diese für die Menschen sowohl im Kreis Wesel als auch im Kreis Kleve wichtige Arbeit des Klausenhofs wollen und werden wir in Zukunft gerne weiter unterstützen“, so Bergmann und Quik nach ihrem Besuch in Dingden. Auch die CDU-Landtagsabgeordnete Margret Voßeler aus dem Kreis Kleve war in den vergangenen Tagen persönlich zu Gast im Klausenhof und teilt die Auffassung ihrer beiden Fraktionskollegen.

Die Akademie Klausenhof ist eine vom Land Nordrhein-Westfalen anerkannte Einrichtung der Weiterbildung mit zwei Bildungshäusern in Hamminkeln-Dingden und in Rhede. Als Heimvolkshochschule mit ca. 280 fest angestellten Mitarbeitenden sieht sich das Haus unter der Devise „Lernen und Leben unter einem Dach“ einer ganzheitlichen Bildung verpflichtet.