Politikstammtisch plus und Mitgliederversammlung am 14. November: CDU Dingden greift Themen auf, die die Menschen im Dorf bewegen

Erstmals hat der CDU-Ortsverband Dingden zu einem „Politikstammtisch plus“ in kleiner Runde ins Gasthaus Küpper eingeladen. Auf Initiative von Ratsmitglied Bernhard Boland waren Neumitglieder und politisch Interessierte in kleiner Runde mit dabei. Als Gesprächspartner standen Ratsmitglieder und Funktionsträger des Ortsverbands zur Verfügung. Fraktionsvorsitzender Dieter Genterzewsky und Parteivorsitzender Norbert Neß waren ebenfalls gekommen. „Wir wollen wissen, wo den Menschen der Schuh drückt und uns um ihre Anliegen kümmern“, sagte Ortsverbandsvorsitzender Bernhard Borgers in seiner Begrüßung. Die CDU hatte zu dem Termin nicht-öffentlich eingeladen, sondern Interessierte persönlich angesprochen. „Der Name »Politikstammtisch plus« bedeutet, dass wir mit Mitgliedern und Noch-Nicht-Mitgliedern intensiv im kleinen Kreis ins Gespräch kommen wollen“, erläuterte Borgers das Konzept. Das Veranstaltungsformat soll regelmäßig stattfinden.

Beim ersten mehrstündigen Treffen gab es regen Diskussionsbedarf über Themen wie Breitbandausbau oder Landwirtschaftspolitik. Aber auch konkrete Themen aus Dingden wurden angesprochen. „Wir kümmern uns um die Anliegen“, sagte Bernhard Borgers nach dem Gesprächsabend. So wurden bereits konkrete Initiativen beschlossen: Für den Außenbereich in Lankern und den Anschluss ans schnelle Glasfaser-Internet will die CDU zu einer Informationsveranstaltung ins Sportlerheim von Grün-Weiß Lankern einladen. „Wir wollen von denjenigen lernen, die wie in der Unterbauerschaft zur Selbsthilfe gegriffen haben und einen Mitstreiter der dortigen Initiative einladen, uns einen Praxisbericht zu geben“, berichtete Borgers.

Als weiteren konkreten Punkt wird der CDU-Ortsverband Dingden beantragen, einen Zebrastreifen an der Grundschule einzurichten. „Das hilft Schulkindern, die dort morgens die Weberstraße überqueren.“

Schließlich will der CDU-Verband mehr Verständnis für die moderne Landwirtschaft erzielen: „Wir stellen uns vor, dass wir gemeinsam mit Landwirten ein Angebot schaffen, um Schulkinder frühzeitig mit Bauernhöfen in Verbindung zu bringen.“ Dazu will CDU-Vorsitzender Borgers nun Gespräche mit hiesigen Bauern und der Grundschule führen.

Der CDU-Ortsverband lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Mitglieder- und Jahreshauptversammlung ein für Dienstag, 14. November 2017, 19.30 Uhr. Ort ist die Gaststätte Hoffmann (Weberstraße, Dingden). Als Gastreferent ist der Kreisvorsitzende des CDU-Agrarausschusses und Kreistagsabgeordnete Arnd Capell-Höpken aus Drevenack mit dabei. Er referiert zum Thema: „Flächensparen – Ein Zwiespalt zwischen Erhaltung der Landwirtschaft und der Wohn-/Gewerbeentwicklung?“