CDU lädt ein: Informationsveranstaltung zum Kiesabbau am 15. Februar 2019 mit Henning Rehbaum MdL

Henning Rehbaum MdL

Das Thema Kiesabgrabungen im Kreis Wesel treibt die Menschen zurzeit in heftigstem Maße um in Kamp-Lintfort, in Alpen, in Wesel und in Hamminkeln, aber auch im Kreis  Kleve, insbesondere in Rees. Der im Entwurf vorliegende Regionalplan Ruhr (RPR) gibt Anlass zu vielen heftigen Diskussionen am Niederrhein und vor Weihnachten sogar Demonstrationen vor dem Kreishaus Wesel und zuletzt Fackelzügen in der Bönninghardt. Aber auch die Änderung des LEP (Landesentwicklungsplan) mit seiner Verabschiedung im 1.Halbjahr 2019 wird direkte Auswirkungen zum Kiesabbau am Niederrhein und damit in den RPR entfalten.

Um den betroffenen Bürgern bei diesen Diskussionen und auch Irritationen Gelegenheit zu geben, diese vorzutragen und auch einzubringen in den laufenden Prozeß zum RPR und dem Gesetzgebungsverfahren zum LEP veranstaltet die CDU Hamminkeln eine für alle Bürger am Niederhein offene Informationsveranstaltung. Sie findet statt am Freitag, 15. Februar 2019 um 18.30 Uhr im Landhaus Ridder, Bocholter Straße 41, Hamminkeln-Dingden.

Wir haben dazu u.a hohe Kompetenz aus dem Landtag Düsseldorf eingeladen, um zum Thema Auskiesung Rede und Antwort zu stehen. Teilnehmer werden sein Herr Henning Rehbaum MdL, der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Düsseldorf. Weiterhin der ehem. Technische Dezernent des Kreises Wesel Hans-Joachim Berg, der zum RPR Auskunft geben wird und unsere Landtagsabgeordnete Charlotte Quik aus Hamminkeln.

Die Bürger werden aus erster und vor allen Dingen sachkundiger Hand erfahren, was es mit diesen beiden komplexen und leider auch sehr komplizierten Raumordnungsverfahren auf Landes- und Regionaler Ebene auf sich hat.