Am 7. Mai 2019: Hamminkeln sagt Ja zu Europa

Deutschland und unsere Heimat hier am Niederrhein lagen nach dem Zweiten Weltkrieg in Schutt und Asche. Auch unsere Region war Schauplatz der letzten Kampfhandlungen, an die im Rahmen der Feierlichkeiten zur „Luftlandeoperation Varsity“ immer wieder erinnert wird. Viel zu viele Menschen haben in den
Weltkriegen ihr Leben und ihre Heimat verloren.

Auch wenn oftmals der Eindruck entsteht, dass das europäische Parlament zur „Regelbehörde“ mutiert ist, ist der wesentliche Gedanke der EU, Frieden, Freiheit und Wohlstand in Europa zu sichern. Es geht darum Europa von Menschen für Menschen zu gestalten und die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte zu verteidigen.Europa ist mittlerweile prägend für unser Zusammenleben in der Gemeinschaft, eine so lange Zeit ohne kriegerische Auseinandersetzung in Europa hat es lange nicht gegeben. Das schrankenlose Handeln und Reisen ist ein wesentlicher Antriebsmotor und Garant für Wohlstand und Frieden.

Auch wenn nicht alle Menschen, wie es in der Europa-Hymne heißt, Brüder werden, so sind aber unzählige Freundschaften und Partnerschaften über nationale Grenzen hinaus entstanden. Diese sorgen dafür, dass Menschen in direkten Kontakt miteinander kommen und gegenseitiges Verständnis entwickeln können. All diese Garanten für Frieden und Sicherheit in Europa gilt es gegen Populisten, Nationalisten und Radikale zu verteidigen. Leider ließ die Wahlbeteiligung bei den letzten Europawahlen „Luft nach oben“. Hier gilt es die Menschen zu motivieren zur Wahl zu gehen und die Zukunft Europas mitzugestalten.

Vor diesem Hintergrund veranstalten die im Rat der Stadt Hamminkeln vertretenen Parteien unter Federführung der Verwaltung einen Europa Abend. Unter dem Titel Hamminkeln sagt „JA“ zu Europa“ wird am Dienstag, 7. Mai 2019, um 18:30 Uhr im  Forum der Gesamtschule Hamminkeln ein Diskussionsabend mit Gästen aus Wirtschaft, Verwaltung und Bürgerschaft angeboten, bei dem die  unterschiedlichsten Aspekte der EU auch auf unser direktes Lebensumfeld beleuchtet werden.

Die Parteien erklären hierzu:

Norbert Neß CDU
„Populismus und Radikalismus sind Irrwege. Wer den Menschen suggeriert, dass es
einfachste Antworten gibt, betrügt sie um ihre Zukunft. Europa ist und bleibt ein
komplexes Projekt, das uns Deutschen Frieden, Freiheit und Wohlstand garantiert.
Für uns ist das gerade hier in Hamminkeln wichtig, eine knappe halbe Stunde von
der niederländischen Grenze entfernt!“

Jörg Adams SPD
„Europa so wie wir es kennen, ohne Krieg seit mehr als 70 Jahren, ist der Garant für
eine stabile Entwicklung auch hier in Hamminkeln. Alle demokratischen Parteien
müssen deutlich machen, dass es ohne ein Europa nicht geht. Das können wir in
unserer kleinen Stadt aufzeigen und dafür ist die Veranstaltung ein guter Rahmen!“

Gisela Brick Bündnis 90 / Die Grünen
„Mit dem Klimawandel, mit der globalen Umweltzerstörung, mit den sozialen
Verwerfungen- und damit zusammenhängend mit der Flüchtlingskrise – steht die
Menschheit heute vor großen Herausforderungen. Diese Themen wirken sich
erkennbar und erlebbar auch in Hamminkeln aus. Keine Kommune, kein Land ist in
der Lage, diese Aufgabe allein zu bewältigen. Diese Erkenntnis macht uns zu
überzeugten Europäer*innen, die Europa zum Vorreiter für Klimaschutz machen
wollen. Europa soll für uns Grüne auch in Zukunft ein Friedensprojekt bleiben! Nur
gemeinsam und von „unten“ mit den Menschen in Hamminkeln können wir auch vor
Ort dazu beitragen, ein neues Europa zu bauen.“

Silke Westerhoff FDP
„Dass das Zusammenwachsen von vorher unabhängigen Staaten Chancen bietet,
aber auch manchmal schwierig ist, erleben wir im Kleinen auch in Hamminkeln. Auch
hier gibt es ortsbezogene Diskussionen. Das Werden zu einer Stadt, zu einer
Gemeinschaft emotionalisiert die Menschen. Das gilt genauso für das gemeinsame
Europa. Lasst uns zusammen diese Emotionen in eine positive Richtung lenken – eine
Richtung, die auf Bewährtem aufbaut und in eine freiheitliche, respektvolle Zukunft
blickt, in Hamminkeln und in Europa!“