Virtuelle Diskussionen, konkrete Antworten: CDU Hamminkeln informiert eine Woche lang mit digitalen Bürgersprechstunden zu Corona-Themen – Bürgerinnen und Bürger sind ab Montag (27. April) zur Teilnahme eingeladen

Mit einer Bürgerwoche wird der CDU-Stadtverband Hamminkeln in der kommenden Woche insgesamt vier virtuelle Bürgersprechstunden anbieten, bei denen Experten für Fragen rund um aktuell drängende Themen zur Verfügung stehen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme eingeladen. Als Gesprächspartner stehen an vier Abenden für jeweils eine Stunde der schulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Frank Rock MdL, der Vorsitzende des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CDU im Kreis Wesel, Dr. Michael Wefelnberg aus Hünxe, die hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik sowie die Parlamentarische Staatsekretärin Sabine Weiss MdB zur Verfügung.
CDU-Stadtverbandsvorsitzender Norbert Neß erläuterte, dass die Corona-Krise aktuell auch die Partei- und Politikarbeit vor Ort stark verändere: „Die gewohnten Formen des Zusammenlebens und Zusammenarbeitens gibt es zurzeit nicht.“ So können Sitzungen mit persönlichen Begegnungen zurzeit nicht stattfinden. Deshalb habe der CDU-Stadtverband seine Aktivitäten bereits vor einigen Wochen mittels virtueller Besprechungen ins Internet verlegt. „Die Vorbereitung lokalpolitischer Beschlüsse hat hervorragend funktioniert“, bilanzierte CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Dieter Wigger. „Wir wollen in der aktuellen Situation weiterhin über Parteigrenzen oder politische Lager hinweg Krise das Signal für Stabilität und Verantwortung für unsere Stadt aussenden.“

Im Kreis von Parteivorstand und Ratsfraktion haben in Hamminkeln bereits mehrere virtuelle Sitzungen per Videokonferenz stattgefunden. Zuletzt tagte die hiesige CDU am vergangenen Montagabend. Hier war CDU-Landratskandidat Ingo Brohl zugeschaltet, der über den anstehenden Kommunalwahlkampf berichtete.

Ursprünglich hatte der CDU-Stadtverband für Ende April eine „Woche der CDU“ geplant. Dabei sollten in allen sieben Dörfern an mehreren Abenden hintereinander – wie schon bei der Kommunalwahl 2014 – dezentrale Veranstaltungen stattfinden. „Wir wollen wissen, wo den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort der Schuh drückt“, sagte CDU-Chef Neß. Wegen Corona wird das Konzept nun geändert: „Wir verlegen diese Bürgerwoche komplett in den virtuellen Raum. Es kann virtuell diskutiert werden, und wir wollen konkrete Antworten geben.“ So entstand die Idee, Experten zum Austausch einzuladen. Auch CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Lips wird bei allen Abenden mit dabei sein, um die Stadt und ihre Themen noch besser kennenzulernen.

Auftakt der Bürgerwoche ist am Montag, 27. April 2020, 17.30 Uhr, mit dem schulpolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Frank Rock aus Hürth. „Die schulischen Themen bewegen sehr viele Menschen, und es ist gut, dass ein landespolitischer Experte aus erster Hand über die Entscheidungen in Düsseldorf berichtet kann“, erläuterte Neß.

Am Dienstag, 28. April 2020, 18.30 Uhr, geht es weiter mit dem Vorsitzenden des Gesundheitspolitischen Arbeitskreises der CDU im Kreis Wesel, Dr. Michael Wefelnberg. Der Mediziner ist darüber hinaus CDU-Fraktionsvorsitzender in der Stadt Hünxe und setzt sich seit vielen Jahren für gesundheitspolitische Themen ein.

Zu Themen der Wirtschafts- und Familienpolitik steht die Brüner CDU-Landtagsabgeordnete Charlotte Quik am Mittwoch, 29. April 2020, 19 Uhr, zur Verfügung. Die Parlamentarierin ist in den beiden, entsprechenden Landtagsausschüssen tätig und kann Erläuterungen zu den Beschlüssen der NRW-Landesregierung geben.

Den Abschluss der Bürgerwoche bildet am Donnerstag, 30. April 2020, 18 Uhr, die Online-Sprechstunde mit der Bundestagsabgeordneten Sabine Weiss, die zugleich Parlamentarische Staatssekretärin bei Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist. „An diesem Donnerstag tagen erneut die Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Merkel über weitere Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise, insofern ist es sicherlich spannend, am Abend mit Sabine Weiss über diese neuen Beschlüsse sprechen zu können“, sagte Neß.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die teilnehmen wollen, können sich kurz und formlos mit Namensnennung unter info@cdu-hamminkeln.de anmelden. Die Teilnahme ist an allen vier Sprechstunden oder jeweils gezielt möglich. Nach der Anmeldung erhalten Interessierte die Zugangsmöglichkeiten per Mail übersandt. Die Teilnahme im Online-Konferenzraum ist sowohl per Computer, Smartphone-App, Tablet-App oder telefonisch möglich.